Das Ende der Markentreue

Quelle: newyorker.com

Marken wurden in einem Umfeld der geringen Informations-Verfügbarkeit wichtig, als sich Kunden auf Werbung und Erfahrungen mit Firmen verlassen mussten. Zu dieser Zeit standen Marken stellvertretend für Qualität.

Heute sind die Konsumenten viel besser informiert und bereit, den wahren Wert eines Produktes zu recherchieren als sich auf ein Logo zu verlassen.

Interbrand schreibt zwar, heute würden die Konsumenten überhäuft mit Informationen und dass deshalb die Marke für Konsumenten wichtig sei. Doch die Konsumenten haben Wege gefunden, mit der Informationsflut umzugehen. So zählt eine Bewertung auf Amazon mehr als der frühere Kontakt mit einem Produkt einer Firma.

Die Ausnahmen

Hingegen sichern sich Marken ihren Wert, wenn sie integraler Bestandteil des Produkterlebnisses sind (Coca-Cola) oder sie einen Status verleihen.

http://www.newyorker.com/talk/financial/2014/02/17/140217ta_talk_surowiecki

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s